Artikelarchive
Sonntag, 20. August 2017

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des


Aktuelles:


‚ÄěDie Einf√ľhrung der Leistungsklassen vor einigen Jahren hat sich als gro√üartige Erfolgstory entpuppt. Allerdings weist unser aktuelles System Schw√§chen auf, sodass¬† Handlungsbedarf¬† besteht‚Äú, √§u√üert sich Bernd Greiner, DTB Vizepr√§sident f√ľr Wettkampfsport. Das d√ľrfte f√ľr alle Spieler an der Basis eine gute Nachricht sein. F√ľr den Oktober 2018 plant der DTB, das derzeitige System einer umfangreichen Reform zu unterziehen, um eine noch bessere Vergleichbarkeit aller Spielst√§rken zu erreichen. Es ist die Rede davon, dass damit das jeweilige Leistungsniveau der Spieler durch gezielte Optimierungen noch realistischer abgebildet werden kann. Zudem sollen k√ľnftig die jeweiligen Aktualisierungen nicht nur einmal im Jahr stattfinden. Hierzu wird vom 14. August bis 3. September 2017 eine Umfrage an der Basis durchgef√ľhrt. Um ein m√∂glichst repr√§sentatives Meinungsbild zu bekommen, sind die rund 500.000 aktiven Mannschafts- und Turnierspieler aber auch s√§mtliche Freizeitspieler mit Interesse am LK-System angesprochen, um sich in diesen Entscheidungsprozess f√ľr m√∂gliche √Ąnderungen¬† einzubringen.

Diesen Beitrag weiterlesen »


Herren:¬†¬†¬†¬† TV Zur Soeste Harkebr√ľgge – WTHC III (Regionsliga)¬† Samstag, 19.08.17‚Äď14:00

WTHC II ‚Äď TK Nordenham II¬† (Bezirksliga)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17- 11:00

Damen:¬†¬†¬†¬† WTHC ‚ÄďTC Oldenburg-S√ľd¬† (Regionsklasse 2)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17 ‚Äď09:00

GD. Drei Spiele stehen bei den Damen/ Herren des WTHC auf dem Programm. Während die 2. Herren nach den Sternen greifen, brauchen die 3. Herren unbedingt Pluspunkte, um sich doch noch den Klassenerhalt in der Regionsliga zu sichern. Gute Chancen, um zu punkten, werden den Damen des Clubs zugetraut.

Diesen Beitrag weiterlesen »


Herren 50:¬† WTHC ‚Äď Hittfelder TC (Landesliga)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17‚Äď13:00

MTV Jever ‚Äď WTHC II¬† (Regionsklasse)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17‚Äď10:00

Herren 65:¬† WTHC ‚Äď SFL Bremerhaven¬†¬† (Verbandsklasse)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17‚Äď11:00

Damen 40:¬† Auricher TC ‚Äď WTHC¬†¬† (Verbandsklasse)¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Sonntag, 20.08.17-11:00

Damen 50:¬† TC Oesede ‚Äď WTHC¬†¬†¬† (Verbandsklasse)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Sonntag, 20.08.17- 10:00

GD. Die Rechenspiele in bezug auf Staffelsieg und Klassenerhalt bestimmen zunehmend

das Geschehen der einzelnen Mannschaften. Titelgewinne stehen sowohl bei der ‚ÄěErsten‚Äú als auch bei der ‚ÄěZweiten‚Äú der Herren 50 des WTHC im Blickpunkt. Gleiches gilt auch f√ľr die Damen 40 in ihrer Verbandsklasse. Zum Verbleib in ihrer jeweiligen Klasse werden sich die Damen 50 und Herren 65 (beide Verbandsklasse) noch einmal m√§chtig ins Zeug legen.

Diesen Beitrag weiterlesen »


Herren:¬†¬†¬†¬†¬† WTHC III ‚Äď Delmenhorster TC¬† (Regionsliga)¬†¬†¬†¬†¬† 1:5

Damen:¬†¬†¬†¬†¬† WTHC ‚Äď Wardenburger TC (Regionsklasse 2)¬†¬†¬†¬†¬† 1:5

Herren 50: TC Fredenbeck ‚Äď WTHC (Landesliga)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 3:3

Herren 60: WTHC ‚Äď SV Union Meppen¬† (Bezirksliga)¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 4:2

GD. Mit nur einem Sieg aus vier Spielen war die Wochendbilanz der WTHC-Teams nicht wirklich das, was man als √ľberaus erfolgreich einstufen kann. Immerhin konnten sowohl die Herren 50 ebenso wie die 60er ihren ‚ÄěTabellenplatz an der Sonne‚Äú erfolgreich verteidigen.

Diesen Beitrag weiterlesen »


WTHC-Doppel-Einladungsturnier2017


POLITIK РHockey-Anlage im Sportpark Freiligrathstraße kostet 500 000 Euro

Maik Michalski und Martin M√ľnzberger

Der WTHC soll einen finanziellen Beitrag zum neuen Hockeyplatz leisten. Durch die Investition m√ľssen andere Projekte bei GGS um ein Jahr verschoben werden.

WILHELMSHAVEN. Der Wilhelmshavener Tennis- und Hockeyclub (WTHC) kann sich berechtigte Hoffnungen machen, dass die Stadt im kommenden Jahr f√ľr 500‚ÄČ000 Euro einen Kunstrasenplatz (Kurzflor) f√ľr den Hockeysport im Sportpark Freiligrathstra√üe baut.

Diesen Beitrag weiterlesen »


GD. Einen starken Auftritt hatte Kirsten Coordes vom WTHC bei den Meisterschaften der Region Jade-Weser-Hunte bei den Damen 40. Mit zwei √ľberzeugenden Siegen gegen Daniela Kunze (Bad Zwischenahn) mit 6:0/ 6:0 und Ina Eilers (Oldenburg-S√ľd) mit 6:1/ 6:1 ereichte die Jadest√§dterin m√ľhelos die Endrunde. Hier lie√ü sie Karina Fischer vom TC Jever mit 6:2/ 6:0 ebenfalls keine Chance. Im sehenswerten Finale unterlag sie dann der Topfavoritin Christina Lohner (MTV Jever) denkbar knapp mit 4:6/ 6:0 und 8:10 im entscheidenden Match-Tiebreak.


GD. Gut besetzt waren die Meisterschaften der Region Jade-Weser-Hunte bei den Herren, wobei die Spieler der ‚ÄěZweiten‚Äú des OTeV (Nordliga) erwartungsgem√§√ü den Ton angaben. Gute Chancen auf einen vorderen Platz wurden aber auch dem WTHC-Nachwuchstalent Joe Janke (Nr. 6 der Setzliste) einger√§umt. Nach einem Freilos in Runde eins besiegte er Jan Flathmann vom MTV Jever mit 6:2/ 6:0. Im Achtelfinale gelang es Janke den favorisierten OTeVer Jan Heine (Nr. 2/ DTB 423) recht deutlich mit 6:1/ 6:3 zu bezwingen. Den Weg ins Finale versperrte ihm dann aber Lennard Zumbruck (Nr. 3/ OTeV). Nachdem Janke im 1. Satz mit 3:6 unterlegen war, musste er wieder einmal aufgeben. Den Regionstitel holte sich anschlie√üend im reinen OTeV-Finale Fabian Zierleyn mit 6:2/ 6:2. Die anderen vier hiesigen Spieler schlugen sich tapfer. So √ľberstand Marc-Lennart Harms (MTV Jever) sogar zwei Runden. Zun√§chst war f√ľr ihn Chris-Alexander L√ľsse (OTeV) bei seinem 6:1/ 6:1-Erfolg keine echte Bew√§hrungsprobe. Mit 6:2/ 4:6/ 10:6 r√§umte er im Achtelfinale mit Jan-Torge Wilken (OTeV) einen deutlich schwereren Brocken aus dem Weg. Erwartungsgem√§√ü war dann mit 1:6/ 1:6 im Viertelfinale gegen den topgesetzten Gian-Luca Bl√∂cker vom OTeV Endstation. Bevor er gegen Janke scheiterte, hatte Jan Flathmann mit seinem deutlichen 6:1/ 6:3-Erfolg gegen den Delmenhorster Erik Holzer ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Mit seinem 6:4/ 6:0-Sieg gegen Jim Bruns (Bad Zwischenahn) hatte auch Lion H√∂lzel vom WTHC ein Erfolgerlebnis. Gegen Jan Heine hielt er danach recht gut mit, ehe er sich mit 3:6/ 1:6 geschlagen gab. Eine Erstrundenniederlage musste Philipp Opitz (TC Schortens) gegen Paul Buhlert (BW Oldenburg) mit 5:7/ 3:6¬† einstecken. Dabei hatte er seinem Kontrahenten aber lange das Leben sehr schwer gemacht.

Zahlenm√§√üig etwas gering, leistungsm√§√üig aber sehr stark besetzt war das¬† Damenfeld.¬† F√ľr (nahezu) jeden WTHCer erinnerte das Spiel um Platz drei mit Xenia Jeromin und Leonie M√ľller an die letzten Jahre, als das Erfolgsduo einen Staffel-/ Turniersieg¬† nach dem anderen an den √Ėlhafendamm holte. Das Riesentalent Jeromin (Jg. 2004) holte sich dieses Mal mit 6:1/ 6:2 die Bronzemedaille. Beim WTHC wird man wohl auch in Zukunft ihre weitere Karriere mit besonderem Interesse verfolgen.


GD. In den derzeitigen Tennis-Ranglisten sind die Topspieler der Region zumeist gut vertreten.¬† Wie bereits zuvor ist der Jadest√§dter Michel Dornbusch in Diensten des OTeV am besten platziert. Durch einen starken Sommer hat er sich von Platz 80 auf Rang 52 in der aktuellen Deutschen Herrenrangliste noch einmal deutlich verbessern k√∂nnen. Damit ist er zum wiederholten Mal die Nr. 1 in Niedersachsen. Nach einer Verletzung beim ITF-Weltranglistenturnier in Kamen vor einem Monat ist es allerdings fraglich, ob er diese Position verteidigen kann. Trotz erheblichen Einschr√§nkungen konnte er zuletzt drei von vier Einzeln f√ľr den Bundesliga-Zweitligisten OTeV gewinnen, u. a. gegen Daniel Masur, der derzeit auf Rang 225 in der Weltrangliste zu¬† finden ist. Dennoch musste er am Wochenende in seinem Doppel gegen den Bielefelder TTC (Endstand 2:7) aufgeben und wird ‚Äěseinem‚Äú Team im weiteren Abstiegskampf m√∂glicherweise nicht mehr zur Verf√ľgung stehen.

Auf Rang 117 ist¬† WTHC-Neuzugang Jonas Lichte zu finden, eine ganz tolle Leistung f√ľr den eifrigen Turnierspieler aus dem Bereich Hannover. Zuletzt wirkte er aber deutlich¬† √ľberspielt, sodass er seine Turnieraktivit√§ten derzeit etwas zu drosseln gedenkt. Seit zwei Jahren beim WTHC sorgt Yannick Staschen f√ľr ein gutes Spiel nach dem anderen. Auch auf mehreren Turnieren vermochte Staschen mit tollem Tennis zu gl√§nzen, so wie beim Wilhelmshavener Jade Open Tennis-Ranglistenturnier. Trotzdem reichte seine Zahl von erfolgreichen Turnieren ‚Äěnur‚Äú f√ľr Position 120. F√ľr den Wilhelmshavener Tim Nekic, der f√ľr den TC Lilienthal seine Punktspiele bestreitet, reichten Punktspiel-Ergebnisse¬† und Turnieraktivit√§ten √ľberraschend nur zu Platz 180. Im Bereich bis 200 liegen noch weitere Spieler des Zweitligisten¬† OTeV, und zwar Jonas K√∂nig (120), Mattis Wetzel (126) und Tillmann Erbories mit Rang 160.

Eine ‚ÄěEhemalige‚Äú aus dem Bereich Wilhelmshaven/ Jever, Kia Bu, spielt nunmehr f√ľr den Club zur Vahr in der Nordliga. Immerhin hat es die 14-J√§hrige schon zu zwei Eins√§tzen in ihrem Bremer Team gebracht und ist jetzt bereits auf Platz 446 der Deutschen Damenrangliste zu finden.


500‚ÄČ000 Euro soll der Platz an der Freiligrath¬≠stra√üe kosten. Er k√∂nnte auch f√ľr den Schulsport genutzt werden.

WILHELMSHAVEN /GA/M√úN¬†-¬†Wilhelmshaven wird aller Voraussicht nach Hockey-Stadt bleiben. Eine gro√üe Ratsmehrheit hat gestern einen gemeinsamen Antrag f√ľr den Bau eines Kunstrasenplatzes f√ľr den Hockeysport auf dem Gel√§nde des Sportparks Freiligrathstra√üe auf den Weg gebracht.

In dem von Stephan Hellwig (Gruppe CDU/WBV), Howard Jacques (SPD) und Michael von den Berg (Gruppe Gr√ľn-Unabh√§ngig-Sozial) unterzeichneten Papier pl√§dieren die Politiker f√ľr den Bau eines f√ľr Hockey geeigneten Kurzflor-Kunstrasenplatzes, der f√ľr den Vereins- und Schulsport genutzt werden k√∂nnte. Daf√ľr soll in den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebes Grundst√ľcke und Geb√§ude der Stadt (GGS) f√ľr das Wirtschaftsjahr 2018 eine Summe von 500‚ÄČ000 Euro bereit gestellt werden.

Bisher nutzen die Hockey-Spieler des Wilhelmshavener Tennis- und Hockey-Clubs (WTHC) gemeinsam mit Fußballspielern einen Kunstrasenplatz an der Plauenstraße. Dieser Platz ist abgängig und soll nach Beschlusslage der Stadt durch einen Langflor-Kunstrasenplatz ersetzt werden, auf dem kein Hockey gespielt werden kann.

CDU/WBV, SPD und GUS gehen bei ihrem Antrag davon aus, dass der WTHC sich im Rahmen seiner M√∂glichkeiten an den Baukosten f√ľr den Platz beteiligt. Denkbar w√§re die √úbertragung eines vereinseigenen Grundst√ľckes an die Stadt.

Die Politiker versprechen sich von einem neuen Hockeyplatz an der Freiligrath¬≠stra√üe auch Impulse f√ľr den Schulsport. So k√∂nnte das Hockeyfeld unter anderem auch von den Sch√ľlern des in der N√§he gelegenen Neuen Gymnasiums genutzt werden.

Noch im Mai hatte ein Antrag von CDU/WBV zum Bau eines Hockeyplatzes kontroverse Debatten ausgel√∂st. Die Gruppe hatte ihren Antrag daraufhin zur√ľckgezogen. Dem neuerlichen, mit SPD und GUS abgestimmten Vorsto√ü d√ľrfte eine Mehrheit in den st√§dtischen Gremien sicher sein. Eine Beratung in den Fachaussch√ľssen und im Rat der Stadt kann aber erst im August stattfinden.

Beim WTHC zeigte man sich erfreut und erleichtert √ľber die Entwicklung. Abteilungsleiter Mirco Kappler. ‚ÄěMit dem von uns schon gegen√ľber dem Verband erkl√§rten Verzicht auf Heimspiele k√∂nnten wir Teile der Bauphase √ľberbr√ľcken. Je fr√ľher der Platz fertig ist, desto besser w√§re das aber nat√ľrlich f√ľr uns.‚Äú