WILHELMSHAVEN/CC – Trotz toller Aufholjagd hat es für die Hockey-Herren des WTHC im Gastspiel bei GVO Oldenburg nicht zum Sieg gereicht: Der Verbandsligist von der jade musste sich knapp mit 5:6 (3:5) Toren geschlagen geben. Die Gastgeber gingen schell mit 3:0 in Führung, ehe  Christopher Sander  für die Wilhelmshavener mit einem Siebenmeter verkürzte. Patrick Hartmann und Luca Nitz sorgten wenig später sogar für den 3:3-Ausgleich, noch vor der Pause stellten die Oldenburger aber den alten Abstand wieder her (5:3). In der zweiten  Hälfte wurde das Spiel auf beiden Seiten intensiver. Luca Nitz und Christopher Sander nutzten ihre Chancen und glichen für den WTHC erneut aus. Mehr war für die Jadestädter aber nicht drin – die Gastgeber entschieden die umkämpfte Partie durch ein Tor in der Schlussminute knapp mit 6:5 für sich.