WILHELMSHAVEN/MÜN – Mit einem 5:5 bei SW Bremen  haben die Hockeyspieler des WTHC ihr letztes Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga erhalten. Der Ausgleich gelang erst in letzter Sekunde; eine Niederlage hätte den vorzeitigen Abstieg bedeutet. Die Jadestädter gingen durch Tore von Christopher Sander (2) und  Hergen Hoeft mit  3:1 in  Führung, zur Halbzeit stand es aber wieder 3:3. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel  hitziger. Luca Nitz traf zum 4:3, doch SchwarzWeiß konterte zum 4:5. Erst mit der letzten Aktion des Spiels brachte Mirco Kappler den Ball zum 5:5 im Bremer Tor unter. Für den  Klassenerhalt müssen nun aber die letzten beiden Saisonspiele gewonnen werden.