Herren Bezirksliga:   Delmenhorster TC  РWTHC II      0:6

Herren Regionsliga:   WTHC III  РMTV Jever                0:6

Damen Bezirksklasse: SV Cappeln¬† ‚Äď WTHC¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Verschoben

GD. Deutliche Ergebnisse kennzeichnen die Spiele der Tennis-Teams der 2. und 3. Herren des WTHC. Dem klaren 6:0-Sieg der ‚ÄěZweiten‚Äú steht die 0:6-Niederlage der ‚ÄěDritten‚Äú gegen√ľber.

Herren Bezirksliga:  Delmenhorster TC  РWTHC II    0:6

Ein ungef√§hrdeter 6:0-Sieg gelang der ‚ÄěZweiten‚Äú des WTHC beim Schlusslicht der Bezirksliga. M√ľhelos punkteten Lion H√∂lzel mit 6:0/ 6:2, Dominik Korporal mit 6:1/ 6:2 und Dominik Jost mit 6:1/ 6:1. Im Spitzenspiel ben√∂tigte Alexander Nabel allerdings einige Nervenst√§rke f√ľr seinen letztlich verdienten Erfolg (2:6/ 6:0/ 11:9). Mit den klaren Doppelsiegen von H√∂lzel/ Korporal mit 6:2/ 6:0 und Nabel/ Jost mit 6:1/ 6:0 konnten die Jadest√§dter auch noch etwas f√ľr ihr Spielverh√§ltnis tun. Mit diesem √ľberzeugenden Sieg ist das Saisonziel Verbleib in der Bezirksliga so gut wie erreicht. Ein Pluspunkt im n√§chsten Spiel beim TV Hude d√ľrfte alle Zweifel beseitigen..

Herren Regionsliga: WTHC III  РMTV Jever        0:6

Jade TG ‚Äď MTV Jever¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 0:6

Gleich zweimal hatte der MTV Jever einen ganz starken Auftritt an der Jade. In Bestbesetzung angetreten mussten die beiden Wilhelmshavener Teams WTHC und Jade TG anerkennen, dass die Marienst√§dter nicht in Verlegenheit zu bringen waren. Am Samstag musste sich der WTHC mit 0:6 geschlagen geben. Niederlagen in zwei S√§tzen mussten Lukas Brunken gegen Kjell Behnke (2:6/ 3:6), Hendrik Steeb mit 3:6/ 0:6 gegen Jan Flatmann und Lars Dietrich mit 0:6/ 2:6 gegen Jonas Evers hinnehmen. Ganz dicht an einem Gegenpunkt f√ľr den WTHC war Rene Pulfrig, der sich gegen David Brandenburg erst im Match-Tiebreak mit 9:11 denkbar knapp geschlagen geben musste. In den Doppeln unterlagen Brunken/ Steeb mit 1:6/ 3:6 gegen Behnke/ Brandenburg, w√§hrend sich Dietrich/ Pulfrig bei ihrer¬† 7:5/ 2:6/ 4:10-Niederlage gegen Evers/ Flathmann achtbar aus der Aff√§re zogen.

Die Jeveraner machten un√ľbersehbar deutlich, dass dieses Team rein gar nichts in der Regionsliga zu suchen hat. Wenn dieses Aufgebot so zusammenbleibt, sollte es mit einiger Sicherheit nicht nur eine Staffel ‚Äěbergauf‚Äú gehen.