TENNIS Landesliga: Herren 50 gewinnen Heimspiel gegen den TV Rot-WeiĂź Bremen mit 5:1 Punkten
Nach dem dritten Sieg haben die Männer um Thomas Otte den Staffelsieg im Visier. Auch die Herren 65, die Damen 40 und die 4. Herren gewannen glatt.  WILHELMSHAVEN/GD – Seltenheitswert hat die Ergebnisübersicht des vergangenen Tennis-Spieltags mit vier 5:1Siegen in den vier Spielen der Herren 50 und 65, der Damen 40 und der 4. Herren des WTHC. Herren 50 Landesliga Für den Ausdruck „hart umkämpft“ sollte es eine noch deutlichere Steigerungsform geben, so sehr mussten sich die beiden angeschlagenen Top-Spieler des WTHC, Thomas Otte und Jörg Höfken, ins Zeug legen, um ihre Einzel gegen den TV Rot-Weiß Bremen zu einem guten Ende für die Gastgeber zu bringen. Während Otte „nur“ annähernd zwei Stunden benötigte, um mit 6:0, 3:6 und  10:7 als Sieger den Platz zu verlassen, benötigte Höfken fast drei Stunden für seinen 6:2, 5:7 und  10:8-Erfolg. Rekordverdächtig waren dabei die Vielzahl an vergebenen Matchbällen. Einfacher hatten es Jens Taschke (6:3, 6:4)  und Marco Rathmann (6:2, 6:2). Den verdienten Gegenpunkt „überließ“ die Paarung Bernd Kalis/ Taschke den Gästen von der Weser, während Rathmann/ Frank Coordes dem WTHC einen weiteren Punkt sicherten. Mit nunmehr 6:0 Punkten und Rang eins in der Landesliga haben die Jadestädter jetzt den Titelgewinn  fest im Visier.

Herren 65 Bezirksliga Deutlich einfacher hatten es die Herren 65 vom Ölhafendamm gegen den TV Süd Bremen, wobei Bernd Helmschrot (6:3, 6:1), Gerold Jansem (6:3, 6:0) und Rüdiger Rieck (6:2, 6:4) drei klare Einzelsiege für den gastgebenden WTHC erspielten. Seine Normalform konnte Rainer Dölling diesmal nicht abrufen, so dass es mit 3:1 in die Doppel ging. Die Paarungen Helmschrot/Karl-Heinz Brinker und Manfred Moormann/ Jansem ließen mit jeweils 6:2 und  6:1 nichts mehr anbrennen. Mit ebenfalls 6:0 Punkten ist das Team gleichfalls auf Titelkurs in der Bezirksliga. Damen 40 Verbandsklasse Nach dem souveränen 5:1Sieg beim TC BW Delmenhorst stehen nun auch 6:0 Punkte auf dem Konto der Damen 40. Kirsten Coordes (6:4, 6:2), Martina Brunken (6:2, 6:3) sowie Gabriele Schuster mit 6:0 und  6:0 sorgten für drei eindeutige Einzelsiege, so dass die Niederlage von Michaela Gethmann nicht ins Gewicht fiel. Alles klar machten die Doppel Brunken/ Schuster (6:1, 6:1) und Coordes/Gethmann (6:1, 6:4). Dadurch belegen auch die Damen 40 Platz eins in ihrer Verbandsklasse. Herren IV 2. Regionsklasse Nach zwei Unentschieden gelang nun auch den 4. Herren des WTHC beim TC Esens II der erste  Saisonsieg. Nach den Einzeln führten die Gäste bereits mit 4:0 – für die „Vierte“ waren Linus Brunken (6:4, 6:1), Hendrik Reis (6:2, 6:1), Lukas Flügel (6:4, 6:2) und Tim Vollmer (2:6, 7:5, 10:8) erfolgreich. Das Duo Reis/Flügel rundete mit seinem 6:2 und  6:1Sieg den 5:1-Erfolg ab, während  Brunken/Vollmer den Gastgebern einen Gegenpunkt überließen (3:6, 5:7). 4:2 Zähler bedeuten nun Platz zwei in der 2. Regionsklasse