Am letzten Wochenende war bei denkbar schlechten Witterungsbedingungen die Herren-50-Mannschaft des MTV Jever auf der Anlage des WTHC zu Gast. Als Mitkonkurrent auf den Staffelsieg traten die Jeveraner in Bestbesetzung an, konnten allerdings in  den Einzelspielen und in einem Doppel jeweils nur einen Punkt verbuchen. Maik Brunken – Horst Heyartz (6:1,7:6), Joachim Köhler – Uwe Frerichs (6:2, 6:0) gewannen deutlich, während bei Ralf Pawlik gegen Robert Meints und Frank Coordes gegen Christian Hanken ( 7:6, 0:6, 9:11) die Entscheidung erst im Match-Tiebreak fiel, wobei Ralf Pawlik nach einem spannenden Kampf mit 6:4, 6:7, 16:14 für den 3.Punkt der Jadestädter sorgte. Für die Tabellenführung reichte dem WTHC somit noch ein Punkt in den Doppelspielen, der vom 1.Doppel Brunken/Köhler gegen Heyartz/Hanken nach Gewinn des ersten Satzes (7:6) und verletzungsbedingter Aufgabe von Hanken erzielt wurde. Nach der Niederlage des 2.Doppels Coordes//Björn Enslin (2:6, 2:6) stand es am Ende 4:2 für den WTHC.