WTHC schafft den Klassenerhalt in der Oberliga

WILHELMSHAVEN. (san) Mit einem Sieg am letzten Spieltag der Winterrunde hat das Tennis-Team des Wilhelmshavener THC den Klassenerhalt in der Oberliga geschafft. Mit 4:2 gewannen die Jadestädter beim TSC Göttingen. Der Konkurrent Oldenburger TeV II unterlag zeitgleich gegen Meister Hildesheim (2:4), so dass der WTHC noch an den Huntestädtern vorbeizog.
[2020-03-02]
WTHC schafft den Klassenerhalt in der Oberliga

Mit von der Partie für die Mannschaft von Teamchef Vladan Vasiljevic war Nerman Fatic. Der Bosnier – noch bestens bekannt von seinen Auftritten in der 2. Bundesliga im Sommer – besiegte an Position 1 den Franzosen Rayane Oumaouche deutlich (6:2, 6:4).

„In der Halle waren ziemlich viele Bosnier, da die Göttinger Trainer ebenfalls dorther stammen. Sie haben Nerman stark unterstützt, das war Heimspiel-Atmosphäre für ihn“, sagt Vasiljevic, der Fatic noch am Spieltag vom Flughafen in Hannover abholte und zum Spielort fuhr.

In den weiteren Einzeln sicherte sich der WTHC zwei Punkte. Tim Nekic (7:5, 6:1) und Yannick Staschen (7:6, 6:2) gewannen. Lediglich Vasiljevic unterlag (3:6, 0:6). Im Doppel reichte den Jadestädtern bereits ein Matchgewinn für den Sieg und den Klassenerhalt. Fatic und Nekic gewannen deutlich (6:2, 6:2) und ließen den WTHC trotz des verlorenen letzten Doppels von Staschen und Pascal Doose (4:6, 3:6) jubeln.


Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News