FAQ Coronavirus SARS-CoV-2 Wichtige Fragen und tagesaktuelle Antworten

Derzeit erreichen uns viele Fragen aus den Vereinen, von Trainern und Spielern zum Coronavirus. Wir bemühen uns, tagesaktuell alles zu beantworten, möchten aber in diesem Zusammenhang auf eine Meldung des LandesSportBundes Niedersachsen, der derzeit auch viele Fragen bündelt, Antworten definiert und unter www.lsb-niedersachsen.de veröffentlicht, hinweisen. Der LSB hat zudem eine Hotline eingerichtet. LSB-Beschäftigte beantworten Fragen rund um den Sportbetrieb in Sportvereinen, bei Landesfachverbänden und Sportbünden oder vermitteln an Experten weiter. Die LSB-Hotline ist erreichbar
[2020-04-27]
FAQ Coronavirus SARS-CoV-2  Wichtige Fragen und tagesaktuelle Antworten
Wir versuchen Doppelungen mit dem LSB zu vermeiden.

Zudem möchten wir darauf aufmerksam machen, dass wir Neuigkeiten tagesaktuell auf unserer Homepage und allen anderen Medien des TNB veröffentlichen. Wir bitten daher unsere Medien entsprechend zu verfolgen.

Folgende Informationen können wir geben

Ist der TNB erreichbar?

Auch für die hauptamtlichen Mitarbeiter wurde im Zuge der Corona-Krise Vorsorge getroffen. Entsprechend der Fürsorgepflicht wurde in den vergangenen Tagen das Hauptamt umorganisiert, der Großteil der Mitarbeiter ist inzwischen im Homeoffice.

Alle sind weiterhin über die bekannte Mailadresse und Telefondurchwahl während der Geschäftszeiten erreichbar. Auch die Zentrale in der Geschäftsstelle ist weiterhin erreichbar. Bitte haben Sie Verständnis, wenn es aufgrund der Auslagerungen zu Verzögerungen in der Erreichbarkeit kommt.

Die Geschäftszeiten: Montag bis Donnerstag 09 – 16:00 Uhr, Freitag 09 – 14:00 Uhr.

Wie genau lautet die Niedersächsische Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte anlässlich der Corona-Pandemie?

Dazu lesen Sie alles im Niedersächsischen Gesetz und Verordnungsblatt – hier. (Stand KW 16)

Den Bußgeldkatalog finden Sie hier

Wieso kann in Bremen gespielt werden und in Niedersachsen nicht?

Über die Öffnung der Plätz entscheidet die jeweilige Landesregierung und nicht der TNB. In Niedersachsen muss wohl noch bis zum o4. mai gewartet werden. Auch in Btemen gibt es Auflagen. 

Die Senatsinfo für die Bremer Vereine finden Sie hier

Bei Fragen bitte an den Landessportbund Bremen wenden – hier.

Können wir mit der Platzaufbereitung anfangen?

Die Plätze können aufbereitet und gepflegt werden unter Einhaltung der geltenden Maßnahmen. Also jeweils zu zweit, mit genügend Abstand zueinander. 

Die Vereine können zudem eine Platzaufbereitungsfirma beauftragen. Ob diese die Arbeiten vornimmt liegt im Ermessen der Firma selbst. 

Können die Eltern in der jetzigen Situation für nicht geleistete Trainerstunden das Geld zurückfordern?

Grundsätzlich gilt der geschlossene Vertrag: Es werden die geleisteten Stunden bezahlt. Also ja, sofern die Stunden nicht nachgeholt werden, besteht wahrscheinlich eine Rückzahlungspflicht. Es sollte aber in jedem Einzelfall geprüft werden und miteinander eine gemeinsame Lösung gefunden werden.

Werden Honorartrainer für ausgefallene Stunden bezahlt?

Hier gilt der geschlossene Vertrag. Generell gilt natürlich, dass nur gezahlt wird, wenn es eine Trainerstunde gegeben hat. Bezüglich Übungsleiter siehe LSB.

Wie sieht es mit Zuschüssen für Kleinunternehmer (z.B. Trainer oder Tennisschulen) aus?

Es wird ein landeseigenes Corona-Hilfsprogramm geben. Nach dem jetzt vorgelegten Entwurf sind kleine Unternehmen und Angehörige freier Berufe mit einer Betriebsstätte in Niedersachsen antragsberechtigt, die in Folge der Covid-19-Pandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsengpässe geraten sind. Kleine Unternehmen sind im Sinne des Hilfsprogrammes wie folgt definiert:

  • bis 49 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) und
  • Jahresumsatz bis 10,0 Mio. Euro oder
  • Jahresbilanzsumme bis zu 10,0 Mio. Euro.

Die Förderhöhe soll voraussichtlich maximal 20.000 Euro betragen, die Staffelung erfolgt nach Mitarbeiteranzahl. Über den Entwurf wird der Landtag am Mittwoch, 25. März, entscheiden. Bis dahin kann es noch zu geringfügigen Veränderungen kommen. Sie können Ihre Anträge allerdings schon vorbereiten. Informationen dazu finden Sie unter dem folgenden Link der NBank - hier.

Wie sieht es mit dem Soforthilfeprogramm für die Vereine in Bremen aus?

Vereine können ab Anträge beim Sportamt in Bremen einreichen: office@sportamt.bremen.de

Das Amt für Sport und Freizeit Bremerhaven wird zeitnah separat über seine Regelung informieren.

Alle Mitgliedsorganisationen sind geben eine Kopie des Antrages per E-Mail (in „cc“) an geschaeftsleitung@lsb-bremen.de zu senden.

Ich habe einen angestellten Trainer (sozialversicherungspflichtig), der jetzt aber nicht mehr arbeiten kann. Was können Sie empfehlen?

Hier ist Flexibilität und Einvernehmen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gefordert. Grundsätzlich sollte eventuell Urlaub vorgezogen oder Überstunden abgebaut werden, um einen Teil der Zeit zu überbrücken und den Arbeitnehmern eine finanzielle Absicherung zu geben. Danach besteht grundsätzlich die Möglichkeit, Kurzarbeit zu beantragen, dieses verhindert Kündigungen und sichert dem Angestellten wenigstens einen Teil des Gehaltes. Infos hier.

Muss der Verein den Abonnenten die ausgefallenen Stunden auszahlen?

Dies ist eine sehr komplexe Frage und sehr individuell zu betrachten. Es hängt stark ab von den Vereinbarungen, die zwischen Hallenbetreiber und Abonnent getroffen wurden. Allerdings scheint in diesem Bereich eine individuelle Rechtsberatung unerlässlich sofern keine individuellen und einvernehmlichen Lösungen gefunden werden.

Wie sieht es mit der Beitragspflicht aus?

Die offiziellen Infomrationen des LandesSportBundes Niedersachsen finden Sie hier

Was passiert mit Geldern, welche wir von Sponsoren bekommen haben, um Veranstaltungen zu organisieren, welche jetzt abgesagt wurden. Müssen wir die Gelder zurückzahlen?

Das kommt auf die vertragliche Vereinbarung an und ist individuell mit dem Sponsor zu klären. Das hängt insbesondere davon ab, ob die Veranstaltung ersatzlos abgesagt oder verschoben wird. Ggf. ist ein Teil zurückzuzahlen. Aber wir empfehlen die direkte Abstimmung mit dem Sponsor.

Information der ARAG: Versicherungsschutz für Sportvereine rund um Corona

Das Coronavirus (SARS-CoV-2 a) stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen und macht auch nicht vor dem organisierten Sport halt. Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind derzeit nicht gestattet. Vereine überlegen sich deshalb Alternativen und müssen hierbei die angeordnete Allgemeinverfügung sowie behördliche Erlasse berücksichtigen. Hiernach ist Sport in der Gruppe aktuell grundsätzlich nicht möglich. Die ARAG Sportversicherung begleitet die Vereine in dieser herausfordernden Zeit.

Der zwischen dem LSB/NFV und der ARAG vereinbarte Sportversicherungsvertrag versichert Ihren Verein bei der Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes sowie die Mitglieder bei der Teilnahme. Der Versicherungsschutz umfasst unter anderem eine Vereins-Haftpflichtversicherung, die sowohl die Sportorganisation als auch die Mitglieder vor Schadenersatzansprüchen schützt. Die Sport-Unfallversicherung greift bei einem Unfall, z.B. bei der Sportausübung oder auf dem Weg zu einer Vereinsaktivität, und steht ergänzend zur privaten Vorsorge zur Verfügung. Die Rechtsschutzversicherung schützt die rechtlichen Interessen der Vereine und deren Mitglieder.

Soziales Engagement der Vereine: Vereine organisieren im Rahmen ihres sozialen Engagements Einkaufshilfen für bedürftige Mitmenschen. Hier wird Solidarität gezeigt, die über den Sportversicherungsvertrag versichert ist.

Organisation des Vereinsbetriebes: Organisatorische Zusammenkünfte über digitalen Medien sind unverändert über den Sportversicherungsvertrag versichert. Hierzu zählen z.B. Videokonferenzen im Rahmen einer Vorstands-/Abteilungssitzung.

Sport für Vereinsmitglieder: Um den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten, finden vermehrt Kursprogramme per Videotelefonie statt. Ebenso stellen Vereine ihren Mitgliedern Übungsvideos – z.B. als  Streaming – zur Verfügung, um gezielt den Sportbetrieb unter Anleitung des Vereins in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Die Teilnahme an derartigen Online-Angeboten des eigenen Vereins ist für die Mitglieder versichert.

Individueller Sportbetrieb als gezielte Trainingsmaßnahme: Einzelunternehmungen von Mitgliedern, die in Abstimmung mit dem zuständigen Vereinstrainer in der ausgeübten Sparte individuell angeordnet sind, fallen auch weiterhin unter den Versicherungsschutz. Hierzu zählen z.B. die Vorbereitung auf eine Veranstaltung, z.B. Marathon, sowie das individuelle Sportprogramm von Leistungssportlern.

Tätigkeiten auf  der Vereinsanlage: Weiterhin geduldete Aktivitäten auf Sportanlagen fallen unter den Versicherungsschutz. Hierzu gehört z.B. die Instandhaltung der Sportanlage sowie die Pflege und das Bewegen von Pferden auf der Vereinsanlage.

Abgeschlossene Reiseversicherungen: Sie haben eine Zusatzversicherung für eine Vereinsreise abgeschlossen, die nicht stattfindet? Bitte geben Sie uns hierzu Nachricht. Wir heben dann diesen nicht mehr benötigten Vertrag auf und erstatten Ihnen unkompliziert die Versicherungsprämie.

Erreichbarkeit und weitere Informationen zum Sportversicherungsvertrag
Ihre persönlichen Ansprechpartner der ARAG Sportversicherung arbeiten für Sie vom Homeoffice aus und sind unverändert erreichbar. Bitte lassen Sie uns Ihre Anfrage bevorzugt per E-Mail oder telefonisch zukommen. Bitte nennen Sie uns Ihre Kontaktdaten (E-Mailadresse und/oder Telefonnummer) über die wir Sie am besten erreichen können.

Ihr zuständiges Versicherungsbüro Sporthilfe Niedersachsen finden Sie mit allen Kontaktdaten auf www.ARAG-Sport.de. Dort finden Sie auch weitere Details zum Sportversicherungsvertrag über das hinterlegte Merkblatt und Erklärvideo.

Fängt der Punktspielbetrieb pünktlich an?

Beachten Sie bitte die aktuelle Meldung - hier

Gibt es schon Turnierabsagen?

Die gesamte Turnierlandschaft im DTB (International, National sowie alle Ranglisten- und LK-Turniere) wird bis zum 7. Juni 2020 abgesagt. Alle bis zu diesem Datum erzielten Ergebnisse werden weder für die DTB-Rangliste noch für die LK gewertet. Dies betrifft alle Altersklassen, Rollstuhltennis, Beach Tennis und Paddel. Diese Vorgehensweise ist analog der Absage aller Turniere durch die Tennis-Weltverbände ITF, WTA, ATP und Tennis Europe.

Ebenfalls abgesagt ist vom Niedersächsischen Kultusministerium bereits die Schulmeisterschaft „Jugend trainiert für Olympia“.

Was ist mit den bereits beantragten und veröffentlichten Turnieren bis zum 08. Juni?
Für Turniere, die für diesen Zeitraum (13.03.-07.06.2020) bereits beantragt/veröffentlicht worden sind, wird der TNB keine Turnierservicegebühr in Rechnung stellen. Durchgeführte Turniere vor dem 13.03. bleiben hiervon unberührt. Ranglistenturniere, die in dem Zeitraum terminiert waren erhalten im April ihre Servicegebühr zurück.

Wird Deutschland spielt Tennis durchgeführt?

Ja, aber auch mit wichtigen Änderungen

  • Der Aktionszeitraum wird über den 17. Mai hinaus bis Ende der Sommersaison (mindestens bis 30. September 2020) verlängert.
  • Der Aktionszeitraum bezieht sich nun nicht mehr ausschließlich auf die Eröffnung der Sommersaison. Der Aktionstag kann auch als Sommerfest, Saisonabschluss, etc. durchgeführt werden.
  • Das Datum für die Durchführung des Aktionstages kann individuell durch den einzelnen Tennisverein bestimmt werden, muss jedoch in Abhängigkeit von den regionalen Vorgaben durch die politischen Verantwortungsträger und Gesundheitsämter sowie den Empfehlungen des TNB erfolgen.

Daraus ergeben sich folgende neue Rahmendaten:

  • Anmeldezeitraum zu „Deutschland spielt Tennis“: bis 31. Juli 2020.
  • Automatische Teilnahme an der Vereinsverlosung bei Anmeldung: bis 30. Juni 2020.
  • Durchführung des Aktionstages: bis mind. 30. September 2020 möglich.
  • Durchführung des Aktionstages: bis mind. 30. September 2020 möglich.

Was ist mit der Talentino-Streettennis Tour 2020?
Aufgrund der aktuellen Situation und der Vorgaben der Landesschulbehörde Niedersachsen muss die Talentino-Streettennis-Tour 2020 abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden. ​

Sobald es die Lage zulässt, werden flexible Angebote für Schulen und Vereine erarbeitet, die sich auch kurzfristig in diesem Jahr noch umsetzen lassen. 

Das große Event der Talentino-Streettennis-Tour mit jährlich rund 5.000 teilnehmenden Schülern der 1.-6. Klassen in Niedersachsen und Bremen, Lehrkräften, Schiedsrichterklassen, einem 20-köpfigen TNB-Team und den engagierten Tennisvereinen wird es in der Form 2021 wieder geben. 



Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News