Bericht zu den Herrenpunktspielen des WTHC 1. Spieltag Sommer 2020

Herren: TV Lohne II - WTHC (Verbandsliga) 0:6 WTHC II – TV Süd Bremen (Regionsliga) 3:3 GD. Licht und Schatten gab es am 1. Spieltag für die beiden in der diesjährigen „Übergangssaison“ verbleibenden Herrenteams des WTHC zu verzeichnen. Während die nach Absage der Bundesligen jetzt als „erste“ Herren eingeordnete Mannschaft um Björn Watermann in Lohne eine herbe Niederlage zu schlucken hatte, trennte sich die nun zweite WTHC-Mannschaft mit einem Unentschieden vom TV Süd Bremen.
[2020-06-18]

 

Herren (Verbandsliga): TV Lohne II - WTHC    0:6 

Wie erwartet tischten die Gastgeber vom TV Lohne II mit den beiden Youngstern Arkady Kharenko und Kai von der Assen den Wilhelmshavener Gästen im ersten Punktspiel zwei zum Stamm der Oberliga gehörende Spieler auf, die für die Jadestädter schlichtweg eine Nummer zu groß waren.  Ohne ihren regulären Spitzenspieler Pascal Dose war für Björn Watermann und Alexander Nabel an den Positionen eins und zwei die Höchststrafe fällig. Besser zur Wehr setzen konnte sich dagegen Dominik Korporal an Position drei gegen Julian Weyhausen (6:7/ 2:6), während Hendrik Steeb ebenfalls glatt verlor (0:6/ 2:6).  Auch die Doppel von Watermann/ Korporal und Nabel/ Steeb verliefen mit 1:6/ 2:6 und 1:6/ 3:6 eindeutig für die Gastgeber, sodass am Ende ein schmerzhaftes 0:6 für den WTHC zu Buche stand.

 

Herren (Regionsliga): WTHC II – TV Süd Bremen   3:3

Ihr erstes Saisonspiel beendete die nun zweite WTHC-Herrenmannschaft in der Regionsliga mit einem leistungsgerechten Unentschieden gegen TV Süd Bremen. In den Einzeln waren Hendrik Landversie (Nr.2) mit 6:2/ 6:2 und Tom Feuerschütz (Nr.3) mit 6:4/ 6:3 erfolgreich, während sich Nachwuchsspieler Gary Gerr im Spitzeneinzel erst in drei Sätzen geschlagen geben musste (4:6/ 6:4/ 4:6). Nach der 2:6/ 1:6-Niederlage von Hilmer Hinrichs an Position vier ging es mit dem 2:2- Zwischenstand in die Doppel. Hier schafften Dominik Jost/ Landversie im zweiten Doppel  mit ihrem 6:7/ 6:0/ 6:4-Erfolg den dritten Sieg zur Punkteteilung, nachdem Hendrik Steeb/ Feuerschütz im ersten Doppel deutlich unterlegen waren.


Weitere Nachrichten aus dem Verein

Zurück zu den News