Artikelarchive
Samstag, 20. Oktober 2018

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des


Aktuelles:


GD. Zum Abschluss der Sommersaison standen beim WTHC die Meisterschaften der Jugend und jungen Erwachsenen an. 45 Teilnehmer waren in sechs Konkurrenzen am Start! Die j√ľngsten Talente bestritten im Modus ‚ÄěJeder gegen jeden‚Äú ihre Platzierungspiele. Sowohl auf dem Kleinfeld wie auch im Midcourt zeigten die M√§dchen und Jungen vor den Augen zahlreicher begeisterter Zuschauer sehr viel k√§mpferischen Einsatz! Nach Abschluss der vier von jedem im Kleinfeld zu absolvierenden Spiele wurde Theo Swoboda ungeschlagen Vereinsmeister vor Nico Gauzel und Roman Gisbrecht. Im Midcourt machte es Paul Swoboda seinem kleinen Bruder nach und holte sich nach f√ľnf Gruppenspielen ohne Punktverlust den Titel vor Mateusz Matlewski und Lasse Schmaljohann. Im 8er-Feld der Junioren U 16 setzte sich Filip Weiner im Halbfinale gegen Jonas Fricke durch (6:0/ 6:4) und anschlie√üend auch im Endspiel gegen Keno Eiben (6:3/ 6:0), der vorher Anton V√∂lkers mit 6:0/ 6:1 aus dem Rennen geworfen hatte.

In der Konkurrenz der m√§nnlichen Erwachsenen starteten neben den Spielern der 2. bis 4. Herrenmannschaft des WTHC auch die A-Junioren. Wie bei den Clubmeisterschaften seit Jahren √ľblich wurde hier jeder einzelne Platz ausgespielt, sodass es f√ľr alle Teilnehmer mindestens drei Spiele zu bestreiten gab. Am Ende sicherte sich hier Lukas Brunken mit 6:2/ 6:3 den Gesamtsieg gegen Hilmer Hinrichs, der im Vorfeld √ľberraschend den topgesetzten Alexander Nabel in einem engen Spiel im Match-Tiebreak bezwingen konnte. Dritter wurde Nico Merkt.

 

Auch in der Nebenrunde gab es √§u√üerst spannende umk√§mpfte Spiele zu sehen. Im Endspiel trafen hier die Br√ľder Lukas und Moritz Fl√ľgel aufeinander. Mit 6:4/ 7:5 war Moritz schlie√ülich der bessere! Den 3. Platz belegte Hendrik Reis.

In den weiblichen Konkurrenzen gab es in diesem Jahr nur Titel bei den Damen A und B auszuspielen. In den Gruppenspielen der Damen B wurde Vahida Omiceviv Vereinsmeisterin vor Alina Wall und Julia Voß. Den Titel bei den Damen A erkämpfte sich Anna Stecher vor Stine Warning und Lea Rogosik. Platz vier belegte Victoria von Garrel.


 

Vorstellung unserer neuen Hallenbeleuchtung

 

 

 

 

 

GD. Bei bester Stimmung wurde die Tennishalle des WTHC nach ihrer umfangreichen Renovierung in Anwesenheit des 1. Vorsitzenden des Clubs Peter Celta, den Vertretern des Stadtsportbundes

Karl-Heinz Schulz und Christiane Plaggemann, Ratsherrn Helmut Möhle und Markus Fein (Elektro Fein) freigegeben.

Das Urteil nach dieser Renovierung von Beleuchtung und Heizung und Hallenvorh√§ngen war allgemein eindeutig positiv. √úber 50 Teilnehmer hatten im Lauf des Vormittags den Weg zum √Ėlhafendamm gefunden, um das ‚Äěneue Schmuckst√ľck‚Äú¬† einhellig als gelungen einzustufen.

Nat√ľrlich war f√ľr die Anwesenden ‚Äď wie √ľblich ‚Äď f√ľr das leibliche Wohl gesorgt. Sehr zufrieden zeigten sich auch die ersten

Spielerinnen und Spieler, die ihr Tennisk√∂nnen bestens auf den ‚Äěneuen‚Äú Pl√§tzen umsetzen konnten.

Bereits am 28. dieses Monats haben die Damen 40 des Clubs zum Auftakt der Wintersaison in der Begegnung gegen den VfL Löningen die Gelegenheit, die Punktspieltauglichkeit der renovierten Plätze zu testen.

 

 

 

 



WILHELMSHAVEN. (gd) Erfolgreich traten die WTHC-J√ľngsten Theo Swoboda und Roman Gisbrecht bei der Kleinfeld Turnierserie der Region Jade-Weser-Hunte in Rastede auf. Nach vier Motorik√ľbungen aus den Bereichen Sprint, Wurf und Koordination entschied der Tennisteil √ľber die endg√ľltigen Platzierungen. Dabei belegten Swoboda und Gisbrecht den 2. bzw. 3. Platz bei den Junioren U 7.

Der vorletzte Spieltag der diesj√§hrigen Bambini-Turnierserie findet am 10. November ab 10 Uhr beim WTHC am √Ėlhafendamm statt. Hierzu sind alle noch nicht turniererfahrenen kleinen Tennisaktiven der Jahrg√§nge 2010 / 2011 und j√ľnger eingeladen, ein bisschen Turnierluft zu schnuppern.

Anmeldungen sind bis zum 3. November an den J√ľngstentrainer der Region Jade-Weser-Hunte Niklas Brinkmann zu richten (trainer@ntv-tennis-jwh.de).


TENNIS – Erfolg bei den Jugendmasters Weser-Ems bei den U12-Junioren

WILHELMSHAVEN. (gd) Mit einem weiteren Turniererfolg verabschiedet sich der WTHCer Gary Gerr (Foto) aus der diesjährigen Sommersaison. Bei den von der Tennisregion Jade-Weser-Hunte organisierten LBS Jugendmasters Weser-Ems in Nordhorn gewann der Jadestädter mit spielstarken Auftritten den Einzelwettbewerb der Junioren U 12.

Als topgesetzter Spieler setzte sich Gerr im Achtelfinale ungef√§hrdet mit 6:1, 6:1 gegen Sandro Schwarzer von Vorw√§rts Nordhorn durch. Noch √ľberlegener agierte er in seinem Viertelfinale, in dem der Jadest√§dter seinen Kontrahenten Joris Maa√ü (Oldenburger TB) mit der ‚ÄěH√∂chststrafe‚Äú von 6:0, 6:0 auf die Heimreise schickte.

Seine Begegnung im Halbfinale entwickelte sich gegen seinen Trainingspartner Till M√∂llers (OTeV) zum absoluten H√∂hepunkt dieser Altersklasse. Beide Spieler kennen sich bestens und haben schon im Vorfeld mehrere hochklassige Matches gegeneinander bestritten. So sprach vieles daf√ľr, dass diese Begegnung √ľber den Turniersieg entscheiden w√ľrde. Denkbar knapp verlief das Halbfinale, in dem beide Spieler bis zum letzten Ballwechsel sehenswertes und jederzeit spannendes Tennis boten. Am Ende hatte der WTHCer mit 2:6, 6:4, 11:9 das bessere Ende f√ľr sich. Einfacher verlief f√ľr Gerr dann das Finale gegen Carl Mielke (TC BW Oldenburg). Den ersten Satz entschied der Jadest√§dter mit 6:4 f√ľr sich. Danach gab Mielke mit Armproblemen auf.

 

Mit Hendrik Steeb ( Foto , WTHC) war noch ein weiterer Spieler in diesem Wettbewerb vertreten, zu dem die besten Spieler des ehemaligen Tennisbezirks Weser-Ems eingeladen werden. Als j√ľngerer Jahrgang bei den Junioren U 16 ‚Äěverkaufte‚Äú er sich in diesem starken Feld durchaus achtbar. Zwar war sein Erstrunden-Gegner Bjarne Stocksmeyer (TC Osnabr√ľck) noch zu stark f√ľr Steeb, dennoch setzte er sich gegen den f√ľnf LK-Klassen besser Eingestuften beherzt zur Wehr. Mit einem 6:2, 6:4-Erfolg gegen Jan B√§ker (Emsteker TC/LK 18) spielte sich der WTHCer immerhin ins Finale der Nebenrunde, wo er Philipp Kuprecht (BW Emlichheim/LK 16) unterlegen war.


TENNIS – Leistungsklassen-Turnier beim WTHC ‚Äď Starker Auftritt von Thomas Otte

WILHELMSHAVEN. (GD) Wie bereits im Vorjahr wurde auch die dritte Auflage des mittlerweile zum Ende der Sommersaison im Tennis-Vereinsprogramm fest etablierten Leistungsklassen-Turniers des WTHC ein voller Erfolg. Unter Leitung des turniererfahrenen Damen-Duos Gaby Dornbusch und Anne Enslin trug viel harmonisches Miteinander bei allen mit sportlichem Ehrgeiz ausgetragenen Spielen auf sehr ansprechendem Niveau zu dessen Gelingen maßgeblich bei.

Zw√∂lf Aktive waren in der Konkurrenz der Herren 40 angetreten, um sich f√ľr ihre angestrebte LK-Einstufung im kommenden Jahr die noch fehlenden Punkte und Siege zu erspielen. Dabei hatten neben den heimischen Teilnehmern auch G√§ste aus Bremen, Rotenburg, Oldenburg und Esens den Weg zum WTHC gefunden, die sich praktisch in allen Matches reihenweise umk√§mpfte und spannende Ballwechsel lieferten.

Den gr√∂√üten Spieleranteil verzeichnete der Nachbar Jade-TG mit sieben Startern, die das WTHC-Turnier als Veranstaltung vor Ort immer gerne wahrnehmen, w√§hrend die Gastgeber selber nicht unerheblich davon entt√§uscht waren, dass mit Thomas Otte diesmal nur ein einziger WTHC-Spieler gemeldet hatte. So war es wenigstens ein kleiner Trost, dass Otte einen spielstarken, sehenswerten Auftritt hinlegte, zumal er sich als Spieler der Altersklasse 50 einer deutlich j√ľngeren Konkurrenz zu stellen hatte.

Auch wenn nicht jeder das im Spiralmodus ausgetragene Feld nach seinen zwei Spielen mit dem erhofften Erfolg abschlie√üen konnte, waren doch alle Teilnehmer ohne Ausnahme √ľber einen gelungenen Tennistag in geselliger Runde bei bester Stimmung rundum zufrieden .

Optimal hatte der Club vom √Ėlhafendamm auch wieder f√ľr das leibliche Wohl aller Spieler, wie auch der recht zahlreichen Zuschauer gesorgt. ‚ÄěIm n√§chsten Jahr werden wir auch eine Herren- und eine Herren 60-Konkurrenz anbieten‚Äú, fasste Dornbusch auf zahlreiche Nachfrage ins Auge.


Ihr Abschlussturnier veranstalteten Tennis-Senioren, die nicht mehr am Punktspielbetrieb teilnehmen, auf der WTHC-Anlage am √Ėlhafendamm. Rund 30 Aktive waren am Start, die alle im Vorfeld bei anderen Turnieren in diesem Sommer angetreten waren. Wegen der gro√üen Altersunterschiede ‚Äď und weil der Spa√ü im Vordergrund steht ‚Äď werden nach den jeweils 40-min√ľtigen Spielen keine Ergebnisse notiert. √Ąltester Teilnehmer in diesem Jahr war Harald Buscher (WTHC) mit 84 Jahren. Die Jahresplanung f√ľr die einzelnen Turniere liegt seit einem Jahr in den H√§nden von Werner Bauer (STV). Neben den genannten Vereinen beteiligten sich noch Aktive des WSSV und des VfL an den Spielen, denen jeweils ‚Äď wie jetzt beim WTHC ‚Äď ein gem√ľtliches Beisammensein folgt. WZ-FOTO: Gabriel-J√ľrgens


Neue LED Lichtanlage beim WTHC Es ist endlich soweit!!! Unsere Tennishalle hat eine neue LEDBeleuchtung mit Pr√§senzsteuerung! In den letzten Wochen wurde die alte Beleuchtung abgebaut und auf energiesparende LED-Beleuchtung umger√ľstet. Wir haben fast zwei Jahre √ľber ein neues Konzept f√ľr unsere Beleuchtungsanlage, die energetisch und lichttechnisch nicht mehr¬† den modernen Anforderungen entsprach, nachgedacht, uns Informationen eingeholt, Kostenvoranschl√§ge verglichen und verschiedene Hallen, die bereits umger√ľstet waren, besichtigt. Durch die F√∂rderung in H√∂he von 40% f√ľr Klimaschutzprojekte durch das Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), konnten wir das Projekt schlie√ülich angehen. Gef√∂rdert wird das Projekt zus√§tzlich von der Stadt Wilhelmshaven in einer H√∂he von 5.600,–‚ā¨. Die ausf√ľhrende Firma war Elektro Fein GmbH Wilhelmshaven, die im Vorfeld das g√ľnstigste Angebot abgegeben hatte. Wir sparen mit der neuen Anlage ca. 21.000 kWh (58%) j√§hrlich ein, die j√§hrliche¬† CO¬≤ Minderung betr√§gt ca.12.500 kg. Damit leisten wir einen gro√üen Beitrag zum Klimaschutz. Dar√ľber hinaus sparen wir die nicht unerheblichen Wartungskosten ein, sodass sich die Ausgaben f√ľr die neue Beleuchtung nach wenigen Jahren amortisiert haben werden.

www.ptj/klimaschutzinitiative-kommunen

Leiter Liegenschaft


Nationale Klimaschutzinitiative Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und f√∂rdert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivit√§ten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven F√∂rderma√ünahmen. Diese Vielfalt ist Garant f√ľr gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative tr√§gt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren



 


Im Verein ist bei einigen Mitgliedern eine Unruhe wegen der Nutzung des Gastspielrechts
aufgetreten. Nach K√ľndigung der Mitgliedschaft, auch der einj√§hrigen Schnuppermitglied-
schaft, gibt es nach unserer Gastspielordnung eine zweijährige Sperre als Gastspieler.
Dies wird von einigen Mitgliedern beanstandet.
Wir suchen f√ľr unseren Verein dauerhafte Neumitglieder auch mit Hilfe der Schnuppermit-
gliedschaft. Wer sich nach der Schnuppermitgliedschaft nicht f√ľr den WTHC entscheidet,
kann unseren Club nicht wirklich unterst√ľtzen.
Wir suchen keine Tennisspieler/innen, die f√ľr m√∂glichst wenig Geld unsere Anlage nutzen
wollen. Eine Zweiklassengesellschaft mit ordentlichen Mitgliedern und regelmäßigen
Gastspieler/innen ist nicht gew√ľnscht.
Soweit nachvollziehbare wirtschaftliche Gr√ľnde f√ľr eine Reduzierung des Beitrags vorhanden
sind, kann ein Antrag auf Reduzierung des Beitrags beim Vorstand gestellt werden,
der wollwollend gepr√ľft wird.
Der Mitgliedsbeitrag ist einheitlich und kann nicht nach dem Umfang der sportlichen
Aktivitäten bemessen werden. Der Vorstand geht davon aus, dass diese Auffassung auch
von der weit √ľberwiegenden Mehrheit der Mitglieder geteilt wird.
F√ľr den Vorstand
Franz-Peter Celta

Ich bestelle wieder WTHC Kapuzensweatshirts bzw. ‚Äď jacken (Modelle unterschiedlich f√ľr Jungs und M√§dels bzw. Frauen und M√§nner).

Kosten liegen zwischen ‚ā¨ 30 (Kapuzensweatshirts Frauenmodell) und ‚ā¨ 45 (Sweatjacken), je nach Modell.

Bei Interesse bitte ich um eine Email an Gassert@t-online.de.

Termin f√ľr die Bestellung: 17. Mai 2018, lieferbar dann ca. 15. Juni 2018