Artikelarchive
Dienstag, 19. Juni 2018

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des


Aktuelles:


Herren :   WTHC II РBW Hollage         (Verbandsklasse)       4:2

Jade TG РWTHC III               (1. Regionsklasse)     0:6

Damen :¬† Ganderkeseer TV ‚Äď WTHC¬†¬†¬†¬† (2. Regionsklasse)¬†¬†¬†¬† 5:1

Herren II     Verbandsklasse

Mit dem angestrebten Sieg im Heimspiel gegen den BW Hollage bleiben die 2. Herren des WTHC weiter im Kampf um den Staffelsieg in der Verbandsklasse. Mit ihrem verdienten 4:2-Erfolg r√ľcken die Jadest√§dter somit an die Tabellenspitze. Vladan Vasiljevic (Nr. 1) hatte nur im 1. Satz gegen den Hollager Matthias Schrey einige Probleme, dann aber alles im Griff (7:6/ 6:0). Kaum gefordert wurde Lion H√∂lzel, der auf Position vier seinen 6:1/ 6:0-Sieg v√∂llig m√ľhelos ins Ziel brachte. Eher √ľberraschend war die 6:7/ 6:2/ 4:10-Niederlage von Bj√∂rn Watermann, w√§hrend Alexander Nabel im Einzel weiter nach seiner Bestform sucht (5:7/ 1:6).¬† Wie geschmiert lief es dann aber im Doppel von Watermann/ Nabel mit 6:1/ 6:1. Mehr zu tun bekam die Paarung Vasiljevic/ H√∂lzel, um sich letztlich zum 6:4/ 6:4-Erfolg durchzuk√§mpfen. Erst im August f√§llt die Entscheidung √ľber den Titelgewinn, wenn die “Zweite” des WTHC beim punktgleichen Emsteker TC¬† anzutreten hat.

Herren  III    1. Regionsklasse

Leicht favorisiert gingen die G√§ste vom √Ėlhafendamm in das ‚ÄěKellerduell” der 1. Regionsklasse gegen die Jade TG, aber wohl keiner hatte ein so einseitiges Spiel zugunsten der Dritten des WTHC erwartet. M√ľhelos mit 6:0 bei 12:0 S√§tzen und insgesamt 72:15 Spielen setzten sich die G√§ste durch. Lediglich Laurens Fritzsching (JTG) hielt gegen Rene Pulfrig recht gut mit, konnte aber eine 4:6/ 3:6-Niederlage nicht vermeiden. Ungef√§hrdet waren die weiteren Siege von Dominik Jost mit 6:1/ 6:1 gegen Jannes Markmann, Cornelius Krainau mit 6:3/ 6:1 gegen Malte M√ľller sowie Lukas Brunken (WTHC) mit 6:0/ 6:1 gegen Julian M√ľller. Auch in den Doppeln gab es f√ľr die Gastgeber nichts zu holen. 0:6/ 0:6 hie√ü es bei Markmann/ Fritzsching gegen Jost/ Krainau und 0:6/ 1:6 hie√ü es bei den beiden M√ľllers gegen Brunken/ Pulfrig. In Sachen Klassenerhalt d√ľrfte f√ľr die JTG nunmehr nichts zu machen sein.

Damen  2. Regionsklasse

Nach ihrem 1. Sieg am vorigen Wochenende wurden die Damen des WTHC trotz einer ansprechenden Leistung¬† nicht mit einem Punktgewinn beim Ganderkeseer TV belohnt. Zwar setzte sich Paula Knupe-Wolfgang im Spitzenspiel mit 6:2/ 7:6 gegen ihre Kontrahentin Jette Hafermann durch. Einen weiteren WTHC-Einzelpunkt verpasste Stine Warning denkbar knapp mit 4:6/ 6:1/ 7:10 und auch die beiden Doppel Knupe-Wolfgang/ Annika Feuersch√ľtz sowie Jana Fricke/ Warning mussten sich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.


Herren 50: TuS Leerhafe-Hovel РWTHC II     (Regionsklasse)           0:6

Herren 60: TSV Widukindland РWTHC  (Bezirksliga)                        1:5

Herren 50/ II  Regionsklasse

GD. Mit einem √ľberzeugenden 6:0-Auftritt holten sich die 2. Herren 50 des WTHC die Tabellenf√ľhrung in der Regionsklasse. Beim TuS Leerhafe-Hovel zeichnete sich von Anfang an ab, wer die Pl√§tze als Sieger verlassen w√ľrde. Durch die Einzel von Maik Brunken,mit 6:1/ 6:4, Frank Coordes mit 6:2/ 6:0 und Ralf Pawlik mit 6:3/ 6:0 gingen die G√§ste von der Jade schnell mit 3:0 in F√ľhrung. Nachdem sich auch Frank D√∂rnath nach Anfangsproblemen mit 1:6/ 7:5/ 7:6 durchgesetzt hatte, war die Begegnung mit dem 4:0-Zwischenstand bereits entschieden. Jeweils in zwei S√§tzen trugen die Doppel Brunken/ Coordes und D√∂rnath/ Bj√∂rn Enslin zur weiteren Verbesserung des Endergebnisses bei. Mit 6:0 Punkten ist das WTHC-Team nunmehr auf Titelkurs. Die Endg√ľltige Entscheidung d√ľrfte im Derby gegen den MTV Jever (5:1 Punkte) fallen, das am n√§chsten Sonntag am √Ėlhafendamm stattfindet.

Herren 60  Bezirksliga

Noch besser stellt sich die Situation in Sachen Titelgewinn f√ľr die Herren 60 des WTHC in der Bezirksliga dar. Mit ihrem 5:1-Erfolg beim TSV Widukindland hat das Team von Mannschaftsf√ľhrer Rainer D√∂lling das Tor zum Staffelsieg in der BL weit aufgesto√üen.

F√ľr die Einzelsiege sorgten Peter Bretfeld mit 6:2/ 6:1, J√ľrgen Geisler mit 6:1/ 6:2 sowie Karl-Heinz Brinker mit 6:1/ 6:1. Somit befand sich das WTHC-Schiff mit 3:1 auf Kurs. Mit 6:3/ 6:1 sorgte das Duo Geisler/ D√∂lling fr√ľhzeitig f√ľr den Gesamtsieg, den Bretfeld/ R√ľdiger Rieck noch mit ihrem 5:7/ 6:3/ 10:5 zum 5:1-Erfolg ausbauten.

 

 


GD. Die Topspieler boten bei den Jugendmeisterschaften der Tennisregion Jade-Weser-Hunte wieder einmal Tennis auf sehr sehenswertem Niveau, die Teilnehmerbreite fr√ľherer Jahre sucht der interessierte Tennisliebhaber aber leider weitgehend vergeblich. W√§hrend noch vor nicht allzu langer Zeit die Zahl der Teilnehmer an den Sommermeisterschaften √∂fter fast an die 200 reichte, m√ľssen sich die Verantwortlichen nunmehr mit gerade mal einem Drittel der Meldungen zufrieden geben.

Diesen Beitrag weiterlesen »


Im Verein ist bei einigen Mitgliedern eine Unruhe wegen der Nutzung des Gastspielrechts
aufgetreten. Nach K√ľndigung der Mitgliedschaft, auch der einj√§hrigen Schnuppermitglied-
schaft, gibt es nach unserer Gastspielordnung eine zweijährige Sperre als Gastspieler.
Dies wird von einigen Mitgliedern beanstandet.
Wir suchen f√ľr unseren Verein dauerhafte Neumitglieder auch mit Hilfe der Schnuppermit-
gliedschaft. Wer sich nach der Schnuppermitgliedschaft nicht f√ľr den WTHC entscheidet,
kann unseren Club nicht wirklich unterst√ľtzen.
Wir suchen keine Tennisspieler/innen, die f√ľr m√∂glichst wenig Geld unsere Anlage nutzen
wollen. Eine Zweiklassengesellschaft mit ordentlichen Mitgliedern und regelmäßigen
Gastspieler/innen ist nicht gew√ľnscht.
Soweit nachvollziehbare wirtschaftliche Gr√ľnde f√ľr eine Reduzierung des Beitrags vorhanden
sind, kann ein Antrag auf Reduzierung des Beitrags beim Vorstand gestellt werden,
der wollwollend gepr√ľft wird.
Der Mitgliedsbeitrag ist einheitlich und kann nicht nach dem Umfang der sportlichen
Aktivitäten bemessen werden. Der Vorstand geht davon aus, dass diese Auffassung auch
von der weit √ľberwiegenden Mehrheit der Mitglieder geteilt wird.
F√ľr den Vorstand
Franz-Peter Celta

WILHELMSHAVEN. (m√ľn) F√ľr den neuen Hockeyplatz im Sportpark Freiligrathstra√üe ist die Ausschreibung erfolgt. Bis zum 8. Mai k√∂nnen Interessenten sich noch f√ľr die Errichtung des Kunstrasenplatzes in Stellung bringen, los gehen sollen die Arbeiten dann Anfang Juli, so Thomas Brandt vom Sportb√ľro der Stadt in der j√ľngsten Sportausschuss-Sitzung beim VfL Wilhelmshaven. Ende Oktober soll der Platz, der auf dem jetzigen Ascheplatz neben dem Vereinsheim des WSC Frisia entstehen wird, dann fertiggestellt sein. Mit der Ausschreibung verbunden wurde auch die Bestellung von zwei beweglichen Fu√üball-Toren, um die Fl√§che trotz der Feldhockey-Ma√üe auch f√ľr andere Sportarten nutzen zu k√∂nnen.

Den Nutzen eines Kunstrasenplatzes hatte eingangs Hausherr Michael Hundrieser (VfL) mit Blick auf die erneuerte Anlage an der Plauenstra√üe betont. ‚ÄěDas war eine sehr gute Entscheidung, die nicht nur uns, sondern auch anderen Vereinen nutzt.‚Äú Im Umfeld sind, so der VfL-Vorsitzende, weitere Ma√ünahmen geplant wie u.a. das Auff√ľllen des Parkplatzes mit mehr als 50 Tonnen Schotter.

Klaus-Dieter Schulz, Vorsitzender des Stadtsportbundes, stellte den Ausschuss-Mitgliedern die Planungen f√ľr das Inklusions-Sportfest (vorher Behinderten-Sportfest) vor. ‚ÄěWir sind auf dem richtigen Weg, um wieder attraktiver zu werden. Unser Fauxpas war es lediglich, den F√∂rderverein Behindertensport nicht √ľber die Namens√§nderung zu informieren.‚Äú


Ich bestelle wieder WTHC Kapuzensweatshirts bzw. ‚Äď jacken (Modelle unterschiedlich f√ľr Jungs und M√§dels bzw. Frauen und M√§nner).

Kosten liegen zwischen ‚ā¨ 30 (Kapuzensweatshirts Frauenmodell) und ‚ā¨ 45 (Sweatjacken), je nach Modell.

Bei Interesse bitte ich um eine Email an Gassert@t-online.de.

Termin f√ľr die Bestellung: 17. Mai 2018, lieferbar dann ca. 15. Juni 2018