Samstag „Pfui“ – Sonntag „hui“

Nachdem am Samstag in der Regionsliga die 2. Mannschaft beim TC Edewecht in der Besetzung (Hilmer Hinrichs, Jonas Fricke, Darius Symanzik und Markus Fricke) Lehrgeld zahlen musste und beim 0:6 ohne Satzgewinn blieb, machte es am Sonntag das Bezirksklassenteam (Dominik Korporal, Alexander Nabel, Tom Feuerschütz und Hilmer Hinrichs) bei ihrem Auftritt beim VfB Uplengen deutlich besser und verzeichneten einen deutlichen 6:0 Auswärtserfolg.

Sieg und Niederlage für Herren des WTHC HOCKEY - Hallenrunde: Ausgeglichene Bilanz auch für den U 14-Nachwuchs

WILHELMSHAVEN. (CC) Auf der Zielgeraden der Hallensaison waren zwei Hockeymannschaften des WTHC gefordert. Sowohl die Herren als auch der U 14-Nachwuchs genossen in der Heppenser Halle Heimrecht. Beide kamen am dritten von vier Spieltagen auf jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Herren Im ersten Duell mit dem HC Horn zogen die Jadestädter, die beim Heimspieltag auch einige Nachwuchs-Akteure einsetzten, mit 1:3 (1:1) Toren den Kürzeren. Die Bremer überstanden auch den dritten Spieltag ungeschlagen und führen die 3. Verbandsliga mit sechs Siegen souverän an. WTHC: Gideon Grimmert (Tor

„Glaube nicht an großen Hockey-Boom“

Sven Lasse Busma (23) kam als Zweitklässler über den Grundschulsport zum Hockey.BILD: Dirk Gabriel-Jürgens PORTRÄT - Sven Lasse Busma ist Spieler und Jugendtrainer beim WTHC – Probleme im ländlichen Bereich Carsten Conrads Sven Lasse Busma (23) kam als Zweitklässler über den Grundschulsport zum Hockey.BILD: Dirk Gabriel-Jürgens WILHELMSHAVEN. Jaaaaaa: Wir sind Weltmeister! Nein, nicht im Handball. Mit Platz fünf kann die Gislason-Truppe nach tollen Auftritten aber trotzdem sehr gut leben. Und nein, erst recht nicht im Fußball. In Katar war ja (wieder einmal) schon nach der

Heimspiele der Hockey-Herren in 3. Verbandsliga

WILHELMSHAVEN. (mün) Einen Heimspieltag bestreiten die Hockey-Herren des WTHC am Sonntag in der Halle Heppens. Das Wilhelmshavener Team trifft auf Tabellenführer HC Horn (11.50 Uhr) und den HC Delmenhorst II (14.20 Uhr). Los geht es um 11 Uhr. Weitere Teams sind der Emder THC und der Bremer HC III. Nachdem die Gastgeber am ersten Spieltag noch krankheitsbedingt in Unterzahl antreten müssten, kann nun auf alle Spieler zurückgegriffen werden.. Mit Christopher Sander steht auch ein Rückkehrer aus dem Ausland wieder zur Verfügung. Mirco Kappler: „Um Anschluss an die Spitze zu bekommen

WTHC-Tennisteams ohne Punktgewinn

In der Bezirksklassenbegegnung der 1. Herren des WTHC beim Huder TV war die Entscheidung bereits nach den Einzeln gefallen. Einzig Dominik Korporporal durfte bei seiner denkbar knappen Niederlage im Matchtiebreak (3:6; 7:6; 8:10) an einem möglichen Erfolg schnuppern. Dagegen standen für Alexander Nabel (1:6; 4:6) Hendrik Steeb (1:6; 3:6) und Tom Feuerschütz (4:6; 4:6) jeweils Zweisatzniederlagen zu Buche. Umkämpfter die abschließenden Doppel. Dabei unterlagen Nabel/Steeb, während die Paarung Korporal/Feuerschütz zumindest den Ehrenpunkt für die Jadestädter schafften (6:2; 2:6; 10:4)

WTHC-Nachwuchs im Pokal gefordert

HOCKEY - U 14-Team genießt Heimrecht WTHC-Jugendwartin Dorle Gassert.BILD: BJöRN LüBBE WILHELMSHAVEN. (CC) Im Bremer Hockey-Verband (BHV) gibt es für den Nachwuchs keine professionell organisierte Hallenrunde mit Punktspielen. Stattdessen messen sich die Jungen und Mädchen in einem Pokalwettbewerb. „Die Hallensaison beginnt im Hockey schon im November und dauert bis Anfang März“, erklärt Dorle Gassert, Jugendwartin beim WTHC. „Danach beginnt die Feldsaison.“ In der Altersgruppe U 14 kämpfen neben den Jadestädtern auch Mannschaften des HC Moormerland, SW Bremen, und di

Fortsetzung Tenniswinterrunde für WTHC

Alle drei Tennisteams des WTHC sind am Sonntag 22.1.23 im Einsatz. Während die Damen in der Regionsliga in ihrem ersten Saisonspiel am Ölhafendamm ab 10:00 Uhr das mit einem klaren 5:1 Erfolg in die Saison gestartete Team vom Oldenburger TB erwarten, treffen die 2. Herren ab 14:00 Uhr in einer „Mission Wiedergutmachung“ auf die 2. Mannschaft des Polizei Oldenburg.

Sieg und Niederlage für WTHC-Tennisteams

Obwohl durch die vier Einzelsiege dem WTHC der Gesamterfolg nicht mehr zu nehmen war, brachten die Doppel noch einmal spannende Spiele mit Siegen von Korporal/Nabel (5:7; 7:5; 10:7) und Steeb/Feuerschütz (6:1; 4:6; 10:4) und sorgte so für einen gelungenen Saisonstart. Ganz anders die Situation beim Regionsligateam des WTHC in der Heimbegegnung gegen SVE Wiefelstede. In der Besetzung Hendrik Landversie, Hendrik Reis, Fynn Hoheisel und Jonas Fricke waren in allen Einzeln die Gäste in jeweils zwei Sätzen erfolgreich. Spannender dann jedoch die Doppel. Während die Paarung Reis/Fricke i